Chirurgie im St. Elisabeth-Krankenhaus

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
liebe Besucher,

herzlich willkommen auf der Internetseite für Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie im St. Elisabeth Krankenhaus in Jülich.
Die räumliche Struktur unseres Einzugsgebietes, die vielfältigen beruflichen Möglichkeiten und nicht zuletzt die landschaftlichen und geographischen Gegebenheiten erlauben uns und unserer Abteilung, ein breites Spektrum an chirurgischen Eingriffen anzubieten.
Alle Patienten werden zunächst zentral in der Zentralen Patientenaufnahme (ZPA)versorgt. So können wir frühzeitig ohne Zeitverlust einen optimalen Diagnose- und Behandlungspfad festlegen.
In allen Bereichen soll bestmöglicher Patientenkomfort geboten werden, dazu wollen wir das operative Schmerzereignis so gering wie möglich halten. Wir setzen dazu, wenn immer möglich, egal ob an Gelenken, im Bauchraum oder bei anderen speziellen Eingriffen, die sogenannte Schlüssellochchirurgie (minimalinvasive Chirurgie) ein. Zudem können wir einen großen Anteil der hier durchgeführten Operationen auch als ambulante Eingriffe anbieten.
Für den stationären Bereich stehen der Abteilung für Allgemein-, Unfall- und Viszeralchirurgie 60 Betten auf den chirurgischen Stationen zur Verfügung. Im Bedarfsfall können Patienten auf der interdisziplinären Intensivstation betreut werden.
Im Operations-Trakt stehen insgesamt 4 OP-Säle für die täglichen operativen Eingriffe zur Verfügung. Gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem ärztlichen, dem pflegerischen, aber auch allen anderen an der Genesung beteiligten Berufsgruppen, wollen wir unseren Patienten medizinische Kompetenz, Sicherheit, Geborgenheit und besonders persönliche Zuwendung entgegenbringen.

Dr. med. Klaus Hindrichs
Chefarzt

Das Ärzte-Team der Chirurgie im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich