Schmerztherapie

Chronische Schmerzen bedeuten immer eine Beeinträchtigung der gesamten Lebenssituation und gehen mit einer Einschränkung der Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit, mit psychischen Belastungen und Ängsten sowie sozialer Isolation einher. Im Rahmen unseres multimodalen Ansatzes versuchen wir verschiedene Faktoren und Lebenszusammenhänge in die Therapie mit einzubeziehen.

Folgende Schmerzsyndrome werden behandelt:

  • Kopfschmerzen
  • Gesichtsschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Neuralgien
  • Tumorschmerzen
  • Sympatische Reflexdistrophie (Morbus Sudeck)
  • Phantomschmerzen
  • Rheumaschmerzen
  • Polyneuropathie
  • Herpes zoster
  • Schmerzen des Bewegungsapparates
  • Somatoforme Schmerzsyndrome
  • Schmerzen bei Durchblutungsstörungen

Folgende therapeutische Verfahren werden angewendet:

  • Therapeutische Lokalleitungsanästhesie
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Transkutane elektrische Nervenstimulation
  • Entzugsbehandlung
  • Rückenmarksnahe Opiatapplikation
  • Sympathikusblockaden
  • Plexus- und rückenmarksnahe Anästhesien
  • Übende Verfahren (z. B. autogenes Training/Jakobsen Entspannungstraining)
  • Hypnose
  • Betreuung von Pumpen und Ports