Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation

medizin und pflege

Sehr gute medizinische Versorgung und eine fürsorgliche Pflege gehen bei uns Hand in Hand. Denn bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt.

Generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich

Im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich werden in der neuen generalistischen Ausbildung Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner ausgebildet. Wir legen Wert auf eine praxis- und zukunftsorientierte Ausbildung und kooperieren mit externen Krankeneinrichtungen, um auch als Krankenhaus der Grundversorgung die Ausbildungsstunden in allen vorgegebenen Fachbereichen zu ermöglichen.

Bewerbungen nehmen wir unter folgender Anschrift gerne entgegen:
St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich
Pflegedirektion
Kurfürstenstr. 22
52428 Jülich

Die theoretische Ausbildung für die Gesundheits- und Krankenpflege findet in Intervallen im Blockunterricht im Pflegebildungszentrum in Birkesdorf statt. Während der praktischen Ausbildung absolvieren die Auszubildenden in unserer Einrichtung die Fachbereiche Chirurgie, Innere Medizin, Geriatrie, ambulantes Operieren, die zentrale Patientenaufnahme, Endoskopie & Intensivstation mit Aufwachraum/ Schmerzambulanz / OP. Weitere Fachbereiche, wie Kinderheilkunde, ambulanter Pflegedienst, in Alteneinrichtungen sowie Einsätze in der Psychiatrie oder im Hospiz absolvieren die Auszubildenden in externen kooperierenden Einrichtungen.

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann erfolgt nach den allgemeinen Vorgaben des Krankenpflegegesetzes und den Ausbildungsrichtlinien des Landes NRW. Sie dauert 3 Jahre und umfasst 2100 Stunden in der Theorie und 2500 Stunden in der Praxis.

Während der drei Jahre dauernden Ausbildung findet ein regelmäßiger Austausch zwischen Schule und der praktischen Ausbildungsstätte statt. Die Pädagogen führen im St. Elisabeth-Krankenhaus die Praxisbegleitung und die Abschlussgespräche mit den Auszubildenden und den Praxisanleitern, des Weiteren unterstützen zwei freigestellte Praxisanleitungen und derzeit 20 Praxisanleiter der jeweiligen Stationen/ Abteilungen im Haus die Schule und Auszubildenden. Praxisanleiter begleiten die Schüler während der Ausbildung, führen Erstgespräche, um Lernziele festzulegen und achten darauf, dass eine Verzahnung zwischen Theorie und Praxis gewährleistet wird. Alle Auszubildenden erhalten während der Ausbildung mehrere Anleitungen, um das Wissen und die erlernten Fertigkeiten mit und an den Patienten zu vertiefen. Wir begleiten so die Auszubildenden bis zum Abschluss ihrer Ausbildung gezielt und kontrollieren ihre Entwicklung effizient. Die Auszubildenden zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann erlernen Handlungskompetenzen im fachlichen und methodischen Bereich sowie auf der personalen und sozial-kommunikativen Ebene.

Wir beschäftigen 25 Auszubildende, welche je nach Ausbildungsjahr in 3 Kurse untereilt sind. Beendet ein Kurs im August die Ausbildung mit dem Staatsexamen, welches einen praktischen, schriftlichen und mündlichem Teil beinhaltet, werden im gleichen Jahr wieder neue Auszubildende eingestellt.

Ausbildungsstart für die dreijährige Ausbildung ist jeweils der 01. September, Bewerbungen für das folgende Jahr können ab Oktober/ November eingereicht werden. Des Weiteren bieten wir jährlich, ab dem 01. März beginnend, drei Plätze für die einjährige Ausbildung zur Pflegefachassistentin/ -Assistenten an.

Bezüglich weiterer Ausbildungsplätze, zum Beispiel als Anästhesietechnische:r Assistent:in, Medizinisch technische:r Radiologieassistent:in oder Operationstechnische:r Assistent:in, sprechen Sie usn gerne an!

Wir freuen uns, auch in den kommenden Jahren junge Menschen bei der Verwirklichung dieses Berufes zu unterstützen, Nachwuchskräfte zu fördern und dem Mangel an Pflegepersonal entgegenzutreten.

Ansprechpartnerinnen

Angelina Gröbel

Praxisanleitung

Kontakt aufnehmen

Gerda Schmitz

Praxisanleitung

Kontakt aufnehmen