1. Startseite
  2. Ein Meilenstein in der Notfallversorgung

Ein Meilenstein in der Notfallversorgung

Das NIDApad ist das Herz der Digitalisierung der Rettungskette im Kreis Düren. Dr. Niklas Cruse (links), Konstantinos Zervos (Mitte) und Dr. Christoph Walter sehen die Digitalisierung als großen Gewinn für die Versorgung von Notfallpatientinnen und -patienten.


„Es ist ein großer Gewinn für unser Team der Notaufnahme, vor allem aber für unsere Patientinnen und Patienten", sagt Dr. Niklas Cruse. Für den Geschäftsführer des Krankenhauses Jülich ist die Digitalisierung der Rettungskette ein Meilenstein für die Notfallversorgung im Kreis Düren. Das neue System ist nach einer einjährigen Testphase jetzt fester Bestandteil in der Zusammenarbeit von Rettungsdienst und Krankenhäusern. Vom Eingang des Notrufs in der Leitstelle über die Versorgung durch die Rettungskräfte vor Ort bis zur Aufnahme im Krankenhaus werden die Daten der Patientinnen und Patienten nun durchgehend digital erfasst und permanent ergänzt. Trifft der Patient im Krankenhaus ein, ist das Notaufnahme-Team bereits umfassend mit allen wichtigen Informationen und Daten versorgt und kann die Versorgung des Patienten ohne jede Verzögerung fortsetzen.

„Vor der Umstellung auf die digitale Erfassung der Daten mussten sie bei uns abgefragt und noch einmal erfasst werden. Jetzt können wir uns die Werte der Patienten anschauen und beispielsweise das EKG auswerten, bevor die Patienten eintreffen. Das bedeutet einen großen Zeitgewinn, der in der Notfallversorgung ganz entscheidend sein kann", sagt der Ärztliche Direktor des Krankenhauses Jülich, Dr. Christoph Walter. „Der Rettungsdienst kann uns Fotos von einem Unfallgeschehen übermitteln, die Vitalparameter der Patienten live zur Verfügung stellen und über jede Entwicklung auf dem Weg zu uns informieren", ergänzt Konstantinos Zervos, Ärztlicher Leiter der Notaufnahme im Krankenhaus Jülich. „So sind wir einfach ideal auf die Patienten vorbereitet."

„Es ist ein enormer Fortschritt in der Versorgungsqualität für die Notfallpatientinnen und -patienten", resümiert Dr. Cruse. „Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung und danken unseren Partnern vom Rettungsdienst des Kreises Düren für das große Engagement in der Realisierung dieses wichtigen Projekts."

News

23.05.2024
Der Ausbau des chirurgisch-orthopädischen Angebots im Krankenhaus Jülich geht weiter. Für den Schwerpunkt Fußchirurgie hat das Krankenhaus jetzt eine ...
15.05.2024
Ein schmerzendes Knie belastet nicht nur beim Sport, sondern auch im Alltag. Die Ursache ist häufig ein Knorpelschaden. Das Problem dabei: Anders als ...
10.05.2024
Verletzungen, Fehlbelastungen, Verschleiß, Entzündungen – Knieschmerzen können viele Ursachen haben. Und genauso vielfältig sind die Behandlungsmöglic...
02.05.2024
Familie ist nach wie vor die tragende Säule der Pflege in Deutschland. Für etwa zwei Drittel der Pflegebedürftigen übernehmen Angehörige die Hauptvera...

Ihr Team Gesundheit

Auf unserer Website möchten wir Ihnen einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Bereiche unseres Krankenhauses geben. Sollten Sie die von Ihnen gewünschte Information nicht finden, stehen wir gerne zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung.

Sprechen Sie uns an!

Krankenhaus Jülich

      städtisch. menschlich. kompetent.

Adresse

Krankenhaus Jülich GmbH
Kurfürstenstr. 22
52428 Jülich

Tel.: 0 24 61 6 20 - 0
Fax: 0 24 61 6 20 - 20 09